Feedback Finanz-Coaching 2014

Feedback Finanz-Coaching 2014:

  • Hallo Herr Schröter!
    Das „Geld-Seminar“ ist irre, irre wichtig und Sie sollten das unbedingt öfter anbieten 🙂
    Mein Aspekt:
    „Hätte ich das alles, was ich auf diesem Seminar über Geld und über mich selber gelernt habe schon viel früher gewusst, würde meine finanzielle Situation ganz bestimmt viel besser sein. Aber….besser spät als nie ….jetzt geht es los…..Geld zu mir“
    (P.B. aus Leck)
  • Ich habe in diesem Jahr viele Seminare besucht, aber das Finanz-Coaching war für mich DAS wichtigste Seminar von allen. Alles, was dort besprochen wurde, ging tief in mich und sprach mich an. Mein Mann und ich führen eine glückliche Beziehung, aber beim Thema Geld und Finanzen gingen unsere Meinungen komplett auseinander. Er ist ein Sparfuchs, für mich war das Geld zum Ausgeben da und das Tat ich mit vollen Händen, bis nichts mehr da war. Das führte bei mir oft zu einem schlechten Gewissen, weil ich mich meinem Mann erklären musste. Außerdem nervte mich das Geldausgeben insgeheim selber, konnte aber irgendwie nicht anders.
    Völlig überwältigt war ich, als ich durch die Fragestellung  im Alpha-Zustand meinen Glaubenssatz gefunden hatte. Durch verschiedene Gespräche und eigene Gedanken, die folgten, fand ich meinen neuen Glaubenssatz. Dieser Satz begleitet mich fortan ständig. Und was soll ich sagen? Ich war seither einige Male einkaufen und ich hatte nicht mehr das Bedürfnis, mehr Geld auszugeben, als nötig! Ein super verantwortungsvolles Gefühl. Ich ging wirklich grinsend durch die Stadtstrasse. Und betrachte zufrieden meinen Kontostand.
    Als ich gestern ohne Schnickschnack gekauft zu haben, von einem Weihnachtsmarkt nach Hause kam, konnte mein Mann es nicht glauben.
    Ich freue mich, dass ich Sie kennenlernen durfte und freue mich schon auf die kommende Zeit. Ich bin gespannt, was das gelernte mit unserem Konto macht.
    Ps: mein Mann hat heut das erste Mal mit einem Lächeln im Gesicht gespendet. Er hat meinen Ausführungen des Seminars also gut gelauscht: Geben und nehmen…..
    (C.J. aus Friedrichau)
  • Hallo Herr Schröter,
    bei mir hat sich nach dem Seminar eine Menge verändert. Bereits im Vorfeld fingen diese Veränderungen an, da ich mich mit dem Thema „Erfolgreich sein und Geld verdienen“ auseinander gesetzt habe.
    Die brachte mich zu der Erkenntnis, dass ich nur Erfolgreich Geld verdienen kann mit etwas, was mir wirklich Spaß macht und mir am Herzen liegt.
    Seit Anfang 2012 führte ich Nebenberuflich meine Hypnosepraxis und habe gemerkt, dass sich meine Teilzeitanstellung und der Erfolg der Praxis gegenseitig behindert haben.
    Dazu kam, dass es in der Firma, wo ich in Teilzeit tätig war, nicht mehr gut lief. Es wurde immer schlimmer und die Arbeitsumstände dort hatten mir schon lange nicht mehr gefallen und mich krank gemacht.
    Anfang November 2013 habe ich beschlossen meine Teilzeitstelle zum Jahresende zu kündigen und mich ausschließlich um meine Praxis zu kümmern. Das Seminar bei Ihnen Anfang Dezember und mein neuer Glaubenssatz in Bezug auf Geld haben mich beflügelt. Ich habe einige Projekte, die ich erst später angehen wollte, sofort umgesetzt und habe mich total auf die Arbeit in der Praxis fokussiert. Und Dirk Treusch hat recht, wenn er sagt: „Fokus follows reality“. Ich habe mein Marketing aufpoliert und am Welthypnosetag einen Tag der offenen Tür angeboten. Er wurde gut angenommen und die Lokalzeit Münsterland hat einen Bericht aus meiner Praxis gezeigt. Was meinen Bekanntheitsgrad zusätzlich steigerte. Unglaublich, was sich in kurzer Zeit alles verändern kann.
    (M.O. aus Emsdetten)
  • Hallo Herr Schröter,
    erst einmal nochmals vielen Dank für das geniale Seminar! Die Seminarkosten und Co. sind schon wieder da, wie Sie es gesagt hatten!
    Die 500€ zur Hälfte im Portemonaie in einem extra Fach, die anderen sind nächste Woche drin!! Ich darf sie ausgeben, bin aber nicht dazu verpflichtet 😉 
    Und es fühlt sich guuut an. Danke!
    Ich kann nur zustimmen, wenn das Finanz-Coaching in 2014 noch einmal geplant werden soll! Es verdient jeder, diese Möglichkeit wahrzunehmen!
    Als kleine Anregung: Der Begriff Finanzcoaching trifft es, gibt aber einen Vorbehalt, weil man sich etwas anderes darunter vorstellt. Es ist absolut nötig sich mit dem Konto zu beschäftigen, für mich war allerdings der zweite Teil der sehr viel intensivere und nachhaltigere. Den kann man sicher noch deutlicher herausstellen.
    Danke für dieses tolle Seminar!
    (S.M. aus Felm)
  • In der Erforschung des alten Glaubenssatzes zeigte sich mir spontan ein völlig anderer, als ich bisher vermutet hatte. Und doch macht er Sinn. Während des Spiels um Geben und Nehmen konnte ich sehr deutlich meine langsam aufsteigende Aggression gegen Geldgier spüren und das zu ändern. Zusammengefasst: Ich lernte in diesem Seminar sehr deutlich mein Denken und Fühlen im Zusammenhang mit Geld kennen.
    (M.F.-W. aus Ellwangen)
  • Ich ging dorthin, weil ich keine Bock mehr auf meine finanziellen Probleme hatte. Jetzt, nachdem ich das Seminar genossen habe, werde ich ganz anders darüber reden können.
    Ich denke, dass ich durch diesen Samstag ein gutes Stück weiter gekommen bin und jetzt fähig bin zu mehr finanzieller Freiheit, mehr Leichtigkeit und Freude um das Thema Geld spüre, mehr Kreativität und Fülle bemerke zum Thema Geld und überhaupt zu meinem Leben. Ich fühle mich mehr in Kontakt zu meiner Lebenskraft, meiner Lebendigkeit. Heute, am Tag nach dem Seminar habe ich die Unterlagen von gestern noch einmal durchgelesen und mich an der schönen Mappe, die mich bei Beginn des Seminars auf meinem Platz erwartete, genossen. Diese Mappe wird jetzt neine Kostbarkeit in meinem Bücherregal sein. Meinen Kindern habe ich das Seminar sehr empfohlen und sie neugierig gemacht, auch ein solches Seminar zu besuchen.
    Bei mir sind tiefe Gefühle hochgekommen und ich habe die respektvolle Atmosphäre sehr geschätz, dass ich einfach so sein durfte, wie ich war. Überhaupt erlebe ich immer wieder, dass jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer so sein darf wie sie/er ist und alles okay ist, sei es ein Einwurf oder eine Bemerkung, …. die Seminare bei Herrn Schröter sind geprägt von Annahme, jeder darf so sein, wie er gerade ist und es ist okay so. Dies entspannt mich.
    Vom ersten Mentaltraining wusste ich noch, dass ich nur in der Entspannung eine Lösung für ein Problem finden kann.
    Jedoch, ich schaffte zu Hause keine Entspannung, nicht um das Thema Geld.
    Für mich war es gut, einen ganzen Tag mit dem Thema zu verbringen, mit lieben Menschen, in einer besonderen Umgebung.
    Ich war angespannt bis Herr Schröter sagte, dass wir jetzt nur hier sind und uns auf das Thema einlassen. Seine Anleitung zur Tiefenentspannung war sehr hilfreich. Sein Input war gut, welche Möglichkeiten des Sparens es gibt, was Geld zurücklegen überhaupt alles bedeuten kann … die eingeflochtenen Geschichten und der Humor taten gut.
    Höhepunkt des Seminars war für mich das Herausfinden und Betrachten des Programms, was ich mir offensichtlich in frühen Kindertagen zu eigen machte und dass meine Einstellung zum Geld bis gestern prägte.
    Beim Geldspiel, da kamen viele, viele Gefühle hoch, das hätte ich nie gedacht. Für mich war spürbar, wie emotional der Austauschen von Geld ist, eine tiefe, wertvolle Erfahrung.
  • Ich würde jedem Menschen ein solches Seminar wünschen und werde es meinem Team auf alle Fälle wärmstens empfehlen, wenn sie mal ein Paket voll neuen Erfahrungen mit Geld und neuen Ideen zum Thema Geld brauchen oder anders ausgedrückt:
    Wenn sie das Thema Geld auf diese Weise einmal einen ganzen Tag zu ihrem Hauptthema machen, haben Sie wahrscheinlich anschließend doppelt so viel Spaß damit. So fühlt es sich für mich am Tag nach dem Seminar an. Ich möchte noch wissen, wann das nächste Seminar sein wird, damit ich alle, denen ich begeistert erzählt habe, gleich eine Einladung in die Hand drücken kann.
    (M.W-W. aus Schorndorf)