Allgemeine Geschäftsbedingungen von Winfried Schröter

Die nachfolgenden Bedingungen gelten bundesweit und sind aufgeteilt in Bedingungen für Firmen, geschlossene Seminare und Gruppenanmeldungen (1.) einerseits und Bedingungen für offene Seminare (2.) andererseits.

1. Bedingungen für Firmen und geschlossene Seminare:

Kostenloses Probetraining:
Sie interessieren sich für ein Seminarthema oder eine Themenreihe und kontaktieren mich. Wir besprechen die Einzelheiten persönlich oder am Telefon. Anschließend erhalten Sie ein schriftliches Angebot. Als Firma haben Sie die Möglichkeit, mich als Trainer für zwei Stunden ohne Honorarforderung zu testen. Es fallen lediglich Gebühren für die Anfahrt und ggf. Übernachtung an. In diesen zwei Stunden haben Sie und ich die Möglichkeit, zu prüfen, ob wir miteinander arbeiten wollen.

Vereinbarung und Vergütung:
Nach Erhalt eines schriftlichen Auftrags und meiner Auftragsbestätigung konzipieren wir gemeinsam einen genaues Seminarkonzept der gewünschten Trainingsmaßnahme. Nach Terminvereinbarung erstelle ich die dazugehörigen Seminarunterlagen für die Teilnehmer. Im Anschluß der jeweiligen Seminare erhalten Sie eine Rechnung, die innerhalb von 14 Tagen zu überweisen ist, wenn kein anderes Zahlungsziel vereinbart wurde.

Vertraulichkeit:
Selbstverständlich verpflichtet ich mich, alle im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern zur Kenntnis gelangten Geschäftsgeheimnisse mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes zu wahren und alle diesbezüglichen Informationen und Unterlagen vertraulich zu behandeln. Die Sorgfalts- und Verschwiegenheitspflicht währt über das Vertragsende hinaus und gilt auch, wenn eine Zusammenarbeit nicht zustande kommt.

Verschiebung der Trainingsmaßnahme:
Eine Terminverschiebung ist einmalig kostenfrei möglich, wenn spätestens 2 Wochen vor der Trainingsmaßnahme ein neuer Termin vereinbart wurde. In diesem Fall könnten Kosten für das Seminarhotel anfallen, die Sie als Auftraggeber übernehmen. Ich behalte mir vor, bei Krankheit ohne Schadensansprüche Ihrerseits den Termin zu verschieben.

Kündigung der Trainingsmaßnahme:
Wird das Seminar von Ihnen bis 6 Wochen vor Seminarbeginn abgesagt, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20% des Gesamtvolumens des Auftrags fällig. Bei Kündigung bis 4 Wochen vor Trainingsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% des Gesamtvolumens fällig. Erfolgt eine Kündigung zu einem späteren Zeitpunkt wird die gesamte Honorarvereinbarung eingefordert.

 

2. Bedingungen für offene Seminare:

Anmeldung:
Sie füllen die Anmeldung auf der Website vollständig aus und schicken diese über den „Anmeldelink“ der Seite ab. Anschließend erhalten Sie automatisch eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Wenn Sie sich über eine Email bei mir persönlich mit gleichem Inhalt anmelden, bekommen Sie die Anmeldebestätigung und Rechnung nach meiner persönlichen Bearbeitung. Die Anmeldung zu einem offenen Seminartermin gilt dann als fester Vertragsabschluß.

Verschiebung des offenen Seminars durch Teilnehmer:
Eine Verschiebung eines Seminartermins ist für Sie einmalig kostenfrei zum nächsten offenen Seminar möglich, wenn das Seminarhonorar fristgerecht überwiesen wurde. Ich behalte mir vor, bei Krankheit meinerseits ohne Schadensansprüche der Seminarteilnehmer den Termin des offenen Seminars zu verschieben. In diesem Fall hat der Seminarteilnehmer das Recht, von der Anmeldung zurückzutreten.

Kündigung der Teilnahme eines offenen Seminars:
Sie könne von der Anmeldung bis 6 Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei zurücktreten. Bei Kündigung Ihrer Anmeldung bis 4 Wochen vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% des Seminarhonorars fällig. Erfolgt eine Kündigung zu einem späteren Zeitpunkt oder erscheinen Sie gar nicht zum Seminar, wird die gesamte Honorarvereinbarung + Tagungspauschale des jeweiligen Seminarhotels eingefordert.

Wenn Sie zum Seminar erscheinen und bis zur Mittagspause des ersten Tages feststellen, dass dieses Seminar nicht Ihren Anforderungen und Bedürfnissen entspricht, können Sie selbstverständlich ohne Angaben von Gründen das Seminar beenden. In diesem Falle werden lediglich die Tagungspauschalen des Seminarhotels direkt vor Ort bezahlt. Ich bemühe mich, mit jedem Seminarhotel eine Vereinbarung zu treffen, dass Ihnen auch hier keine Kosten oder nur die Tagungspauschale für den ersten Tag entstehet. Das überwiesene Seminarhonorar erhalten Sie in voller Höhe zurück.

Honorare:
Mit der Anmeldebestätigung zusammen erhalten Sie eine Rechnung und überweisen fristgemäß das jeweilige Honorar auf das auf der Rechnung stehende Konto. Die jeweiligen aktuellen Honorare der verschiedenen Seminare finden Sie auf der jeweiligen Detail-Seite.

Keine Therapie:
Bei den angebotenen Seminaren wie dem Mentaltraining als auch der Coachings und Hypno-Coachings handelt es sich nicht um psychotherapeutische Maßnahmen, sondern um das Erlernen von Techniken. Diese Techniken ersetzen keine möglicherweise nötige psychotherapeutische Behandlung. Wenn Sie unter psychischen Erkrankungen leiden oder dies vermuten, suchen Sie bitte einen zugelassenen Psychotherapeuten oder Arzt auf. Wenn Sie bereits in psychotherapeutischer Behandlung sind, sprechen Sie bitte die Teilnahme eines Seminars mit Ihrem Therapeuten ab.